Feuerwehreinsatz : Zigarette im Bett löste Feuer aus

Sie ist bettlägerig und hat am Montag im Bett geraucht - bis die Decke in Flammen aufging. Die 69-jährige Mieterin, die dabei verletzt wurde, hat Glück gehabt, dass nicht noch mehr passiert ist.

von

Ersten Erkenntnissen zufolge hat die bettlägerige 69-jährige Raucherin sich am Montagnachmittag in ihrer Wohnung in der Sewanstraße in Friedrichsfelde eine Zigarette angesteckt. "Aufgrund unachtsamen Umgangs", wie es bei der Polizei hieß, sei durch die Glut das Bettzeug in Flammen aufgegangen. Die 28 Jahre alte Tochter, die ebenfalls in dem Haus wohnt, hörte die Hilferufe der Frau. Sie löschte das brennende Bettzeug mit Decken und Wasser und konnte so verhindern, dass die Flammen auf die Möbel im Zimmer übergreifen. Die Feuerwehr brachte die verletzte Rentnerin ins Krankenhaus. Sie hat schwere Brandverletzungen erlitten. Ein Brandkommissariat ermittelt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben