Flüchtlingsheim in Berlin-Gesundbrunnen : Drei Verletzte bei Schlägerei zwischen Syrern und Afghanen

Zwanzig Flüchtlinge haben sich Dienstagnacht in einer Unterkunft in der Osloer Straße geprügelt. Es ging offenbar um die Benutzung einer Steckdose.

von
Foto: dpa

Rund zwanzig Syrer und Afghanen haben sich Dienstagnacht in einer Flüchtlingsunterkunft in Gesundbrunnen eine Schlägerei geliefert. Gegen 23.40 Uhr gingen die beiden Gruppen in einem alten Oberstufenzentrum in der Osloer Straße aufeinander los. Laut Polizei soll auch eine Eisenstange eingesetzt worden sein.

Das Sicherheitspersonal holte um 23.40 Uhr die Polizei. Auslöser war nach momentanem Ermittlungsstand der Polizei wohl ein Streit um die Benutzung einer Steckdose. Genauere Informationen lagen am Mittwochvormittag noch nicht vor.

Bei der Schlägerei wurden drei Beteiligte leicht verletzt. Ein 15-Jähriger verlor einen Schneidezahn, auch ein 14-Jähriger und ein 22-Jähriger mussten wegen ihrer Blessuren ambulant behandelt werden.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben