Update

Folgenschweres Manöver : Beim Wenden mit Motorrad kollidiert

Ein Motorradfahrer und seine Mitfahrerin sind bei einem Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt worden. Ausgelöst hatte den Unfall ein plötzliches Wendemanöver.

von

Erneut gab es in Berlin einen folgenschweren Motorradunfall - bedingt durch die Unachtsamkeit eines Autofahrers: Der Motorradfahrer fuhr am Montagabend auf der Granitzstraße in Pankow mit seiner Sozia in Richtung Berliner Straße, als ein entgegenkommender 30-jähriger Autofahrer auf Höhe der Gemündener Straße plötzlich seinen Wagen wendete. Das Motorrad konnte nicht mehr ausweichen und prallte auf das Auto.

Durch die Kollision wurden der 26-jährige Motorradfahrer und seine 21-jährige Mitfahrerin gegen ein geparktes Auto geschleudert. Nach Angaben eines Polizeisprechers mussten sie mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer erlitt den Angaben zufolge einen Schock.

In diesem Jahr sind von den bislang 21 Verkehrstoten zwei Motorradfahrer. Im Jahr 2011 gab es insgesamt elf tote Motorradfahrer, davor waren es neun. "Seit 2007 ist die Zahl der tödlich verunglückten Motorradfahrer nahezu gleich bleibend bei neun bis elf geblieben", sagte ein Polizeisprecher. "Bislang können wir keinen Anstieg der Zahlen erkennen", hieß es.

Autor

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben