Frau ohne Führerschein wieder erwischt : 21-Jährige überschlug sich auf der Flucht vor der Polizei

Dass diese Frau keinen Führerschein hat, weiß die Polizei seit langem. Dennoch wurde die 21-Jährige am Sonnabend wieder am Steuer erwischt. Auf ihrer Flucht vor der Polizei überschlug sie sich.

von
Foto: dpa

Bei dem Versuch vor der Polizei zu flüchten, verletzte sich Sonnabendvormittag eine Frau in Französisch-Buchholz schwer. Nach Polizeiangaben fiel der Besatzung eines Streifenwagens der Polizei Brandenburg gegen 9 Uhr in der Schloßstraße in Blumberg ein BMW auf, mit dem die 21-Jährige unterwegs war. Die junge Frau war den Beamten bereits aus vorherigen Einsätzen bekannt, da sie schon des Öfteren, ohne in Besitz eines Führerscheins zu sein, am Steuer gesessen hatte. Als die Brandenburger Polizisten die Fahrerin aufforderten anzuhalten, fuhr sie jedoch einfach weiter und gab Gas. Sie fuhr von der Bundesstraße B 158 auf die Autobahn A 10 und von dort auf die Autobahn A 114. An der Ausfahrt Schönerlinder Straße, im Ortsteil Französisch-Buchholz, wollte sie die Autobahn verlassen und verlor dabei die Kontrolle über ihren BMW. Das Auto geriet ins Schleudern, überschlug sich, prallte in die Leitplanke und kam anschließend auf dem Dach zum Stehen. Mit Rumpfverletzungen wurde die Autofahrerin in ein Krankenhaus gebracht. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war der rechte Fahrstreifen der Autobahn in Richtung Bucher Straße zeitweise gesperrt. Die Unfallbearbeitung hat der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1 übernommen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar