Fremdenfeindliche Attacke : Hitlergruß und Schläge: US-Amerikaner in Mitte angegriffen

Zwei Männer bedrängen und schlagen einen US-Amerikaner in einem Geschäft im Einkaufszentrum Alexa in Mitte. Die Attacke hatte einen offenkundig fremdenfeindlichen Hintergrund.

Ein US-Amerikaner ist am Donnerstagnachmittag in Berlin fremdenfeindlich beleidigt und geschlagen worden. Der 48-Jährige war im Media-Markt des Einkaufszentrums Alexa in Mitte von zwei Männern bedrängt und geschlagen worden, bis er in ein Verkaufsregal fiel. Wie die Polizei am Freitag weiter mitteilte, zeigte einer der beiden 22 und 26 Jahre alten Angreifer bei der Attacke den Hitlergruß.

Zwischenzeitlich alarmierte Polizisten konnten die beiden Angreifer festnehmen. Sie waren nach Angaben der Polizei betrunken. Der US-Amerikaner erlitt leichte Verletzungen. Die beiden Angreifer wurden nach der erkennungsdienstlichen Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

(epd)

40 Kommentare

Neuester Kommentar