Friedenau : Überfall mit blutiger Spritze

In Schöneberg hat eine Frau eine Videothek überfallen und die Angestellten mit einer blutigen Spritze und einer Schusswaffe bedroht. Diese und andere Meldungen in unserem Polizeiticker.

Überfall in Autohaus:

Räuber kam als interessierter Kunde

Reinickendorf - Er gab sich als Kunde aus und schaute scheinbar interessiert die neuesten Modelle des Autohauses an – doch als ein Geldbote an ihm vorbeilief, riss er diesem die gefüllten Beutel aus der Hand und flüchtete: Mit diesem Trick hat ein unbekannter Räuber am Dienstagnachmittag Einnahmen eines Opelhändlers an der Holzhauser Straße an sich gebracht. Der Geldbote wurde überfallen, als er von der Kasse des Autohauses zu seinem geparkten Wagen zurückkehren wollte. Eine sofortige Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. cs

Überfall in Videothek:

Frau drohte mit blutiger Spritze

Friedenau - Montagnacht hat eine unbekannte Frau gegen 23.50 Uhr eine Videothek in der Hauptstraße überfallen und die beiden Angestellten mit einer blutigen Spritze und einer Schusswaffe bedroht. Die beiden Mitarbeiter des Ladens gaben der Frau ihr e geforderten Geldbörsen. Danach floh sie unerkannt. fet

Polizei hat erste Spur

nach Schüssen auf drei Frauen

Charlottenburg - Im Fall der drei Frauen, die Sonntagnacht an einer Charlottenburger Bushaltestelle beschossen wurden, hat die Polizei eine erste Spur. Sie sucht nach einem 20-25-jährigen, schlanken Täter südländischen Typs mit kurzen dunklen Haaren. Nun hoffen die Beamten auf weitere Zeugenaussagen. Sie suchen vor allem einem Mann, der einen braunen BMW beobachtet hatte und BVG-Mitarbeitern eine entsprechende Fahrzeugbeschreibung gab.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben