Friedenau : Verwirrter bedrohte BVG-Busfahrer

Ein offenbar verwirrter Mann hat gestern Früh versucht, einen Bus der Linie 186 umzudirigieren.

Der 33-Jährige war kurz vor ein Uhr nachts am Walther-Schreiber-Platz in Friedenau zugestiegen, behauptete, Polizist zu sein - und verlangte von dem 34-jährigen Busfahrer, in Richtung Hauptstraße zu fahren. Obwohl der Fahrer im Hosenbund des 33-Jährigen ein Messer bemerkt hatte und mit Worten bedroht worden war, befolgte er die Aufforderung nicht, weil er den Mann für verwirrt hielt. An der Laubacher Straße wurde dieser wenig später von der Polizei festgenommen. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben