Friedrichsfelde : Polizei stellt betrunkenen Schulbusfahrer

Mit mehr als 1, 1 Promille war am Montag morgen ein Busfahrer unterwegs. Nachdem der Mann eine Schülergruppe von Mahlsdorf nach Friedrichsfelde gefahren hatte, wurden Passanten auf den Kleinbus aufmerksam und informierten die Polizei.

BerlinDie Polizei hat am Montag einen betrunkenen Schulbusfahrer aus dem Verkehr gezogen. Zuvor hatte der 50-Jährige Mädchen und Jungen von Mahlsdorf nach Friedrichsfelde gebracht, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Am Morgen waren Beamte zur Friedrichsfelder Lincolnstraße gerufen worden, da Zeugen dort einen Schulbus mit einem schleifenden Auspuff gesehen hatten. Die Polizisten entdeckten den als Schulbus gekennzeichneten Kleinbus in der Rummelsburger Straße und stoppten ihn an der Ecke Robert-Uhrig-Straße. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges und dem Gespräch mit dem Fahrer stellten die Polizisten einen deutlichen Alkoholgeruch fest. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet, und der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt. (kk/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben