Friedrichshain : Autobrand im Innenhof

Ein brennendes Auto wurde in der Nacht auf Sonntag in einem Innenhof in der Scharnweberstraße entdeckt. Verletzt wurde niemand. Die Polizei prüft, ob es sich um politisch motivierte Brandstiftung handelt.

In einem Innenhof in der Scharnweberstraße in Friedrichshain entdeckte ein Anwohner in der Nacht auf Sonntag ein brennendes Auto. Gegen 2:25 Uhr bemerkte er Rauch und Qualm und alarmierte die Feuerwehr.

Der "Honda" wurde vorn und im Innenraum stark beschädigt, die Rettungskräfte konnten den Brand löschen. Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und prüft, ob es sich um einen politischen Tathintergrund handelt.

Auch in den Nächten auf Dienstag und Mittwoch hatte es Brandstiftungen an Autos in Friedrichshain, Weißensee und Spandau gegeben, in den beiden Tagen gingen vier Autos in Flammen auf. In der letzten Woche konnte die Polizei in der Nacht zum Sonnabend einen mutmaßlichen Autobrandstifter fassen. (ssch)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben