Friedrichshain : Fahrräder mit offenbar giftiger Flüssigkeit beschmiert

Als zwei 25-jährige Frauen ihre Fahrräder am Warschauer Platz aus dem Fahrradständer ziehen, bemerken sie eine Flüssigkeit auf den Rädern. Wenig später müssen die Frauen mit Atemwegsbeschwerden im Krankenhaus behandelt werden.

BerlinMit Atemwegsbeschwerden kamen gestern Abend zwei Frauen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus, nachdem sie ihre mit einer unbekannten Flüssigkeit beschmutzten Fahrräder gereinigt hatten. Die beiden 25-Jährigen hatten ihre Räder am vergangenen Mittwoch gegen 19.30 Uhr in Friedrichshain am Warschauer Platz in einem Fahrradständer abgestellt. Beim Abholen ihrer Räder gegen 23.30 Uhr bemerkten sie die Verschmutzung. Beim Reinigen ihrer Drahtesel fingen ihre Augen an zu tränen, außerdem wurden die Schleimhäute gereizt. Als die Beschwerden gestern Nachmittag immer noch nicht nachgelassen hatten, alarmierten die beiden die Polizei. Bei der Untersuchung der Räder konnten Reste der Flüssigkeit sichergestellt werden. Kriminaltechniker des Landeskriminalamtes untersuchen derzeit, worum es sich bei der bislang unbekannten Flüssigkeit handelt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachtes des Freisetzens von Giften. (dw/TSO)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben