Friedrichshain-Kreuzberg : Jugendlicher in U-Bahn attackiert

Durch Schläge und Tritte wurde ein 17-Jähriger in einem U-Bahnzug verletzt. Der Jugendliche hatte schlafend in einem Wagen gesessen, als er von jungen Männern heraus geschüttelt, geschlagen und getreten wurde.

Durch Schläge und Tritte wurde ein 17-Jähriger in der vergangenen Nacht in einem U-Bahnzug in Kreuzberg verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Jugendliche schlafend in einem Wagen der Linie U2 in Fahrtrichtung Pankow gesessen, als er gegen 1 Uhr aus einer Gruppe von etwa sechs jungen Männern heraus geschüttelt, angepöbelt, geschlagen und getreten wurde.

Am U-Bahnhof Gleisdreieck nahmen die Täter den 17-Jährigen in die Mitte, verließen mit ihm den Zug und gingen mit ihm zum Bahnhofsausgang. Erst nachdem mehrere Zeugen, die von der Schlägertruppe zuvor selbst belästigt worden waren, einschritten, ließen die Angreifer von ihrem Opfer ab. Durch die Misshandlungen erlitt der 17-Jährige Verletzungen im Gesicht sowie Prellungen und Schürfungen am Körper. Er wollte sich selbständig in ärztliche Behandlung begeben. (Tsp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben