Friedrichshain-Kreuzberg und Prenzlauer Berg : Fünf Brandstiftungen in einer Nacht

Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag in Berlin mehrere Brandstiftungen begangen. In Kreuzberg brannte ein Carport, in Friedrichshain Absperrbalken, in Prenzlauer Berg ein Sportwagen. Der Staatsschutz ermittelt.

Kurz nach Mitternacht bemerkten Anwohner in der Friedrichshainer Liebigstraße, dass vermummte Personen Absperrbalken auf die Fahrbahn zerrten und in Brand setzten, wie die Polizei miteilte. Die Täter konnten unerkannt entkommen.

In der Alexandrinenstraße in Kreuzberg brannte zwei Stunden später ein Carport. Fahrzeuge wurden nicht beschädigt. Ein Müllcontainer stand kurz darauf in der Wrangelstraße in Flammen. In der Gitschiner Straße zündeten Unbekannte eine Bauplane an. In allen Fällen konnten die Brände durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden.

In der Margarete-Sommer-Straße in Prenzlauer Berg steckten unbekannte Täter einen Sportwagen an. Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt. In den anderen Fällen wird geprüft, ob eine politische Motivation vorliegt. (ddp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben