Friedrichshain : Liebig 14 mit Steinen attackiert

Vermummte haben in der Nacht zum Freitag Steine und mit schwarzer Farbe gefüllte Gläser gegen ein ehemals besetztes Haus in Friedrichshain geschleudert.

Mehrere Scheiben des Hauses in der Liebigstraße 14 seien eingeworfen worden, teilte die Polizei mit. Verletzt worden sei niemand. Der Staatsschutz ermittelt.

Anwohner hatten die Polizei alarmiert, weil etwa zehn Vermummte die Gegenstände gegen die Hauswand warfen. Bei ihrer Flucht in Richtung Frankfurter Allee zündeten die Täter zudem eine Rauchbombe. Sie seien unerkannt entkommen, hieß es weiter. Ein alternatives Projekt in dem Haus in der Liebigstraße 14 war Anfang Februar geräumt worden. Seitdem gibt es immer wieder Attacken gegen das Gebäude. (dapd)

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben