Friedrichshain : Messerattacke auf Asylbewerber

Nach einem Streit sticht ein Unbekannter einen 23-jährigen Mann mit einem Messer nieder. Das Opfer, ein Asylbewerber, muss notoperiert werden.

Helena Piontek
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa

Am späten Freitagabend ist ein 23-jähriger Mann aus Gambia durch eine Messerattacke schwer verletzt worden. Die Tat ereignete sich in Friedrichshain in der Nähe des RAW-Geländes.

Das Opfer ist Asylbewerber. Er war laut Polizei gegen 23 Uhr an der Ecke Warschauer Straße und Marchlewskistraße mit einem Unbekannten in Streit geraten. Der Unbekannte habe plötzlich ein Messer gezogen und dem 23-Jährigen eine schwere Stichverletzung am Oberkörper zugefügt.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Das Opfer kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus und wurde notoperiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben