Friedrichshain : Polizei räumt alternatives Wohnprojekt

Mit einem Großeinsatz hat die Berliner Polizei am Donnerstag eine Wohnung in Friedrichshain geräumt. Rund 30 Menschen hatten den Hauseingang blockiert.

Die Polizei hat am Morgen in Friedrichshain eine Wohnung eines alternativen Wohnprojekts geräumt. Gegen 8 Uhr fuhren dutzende Polizeiwagen in der Scharnweberstraße vor. 50 Beamte waren nötig um den Räumungsbeschluss durchzusetzen.

30 Personen, die den Eingangsbereich des Hauses blockierten, wurden von den Einsatzkräften abgedrängt. Mit Sprechchören protestierte die Gruppe gegen die anschließende Räumung der Wohnung im 1. Stock. Festnahmen gab es keine. „Wir haben lediglich Amtshilfe für den Gerichtsvollzieher geleistet“, sagte ein Polizeisprecher.

Vorausgegangen war ein langwieriger Rechtsstreit zwischen dem Hausbesitzer und den Bewohnern. Nach der Polizeiaktion wurden die Schlösser der Wohnung ausgetauscht. (jra)

12 Kommentare

Neuester Kommentar