Friedrichshain : Polizei räumt linkes Hausprojekt

Am Dienstag sind in Friedrichshain die Erdgeschossräume eines linken Hausprojektes geräumt worden. Rund 100 Beamte sollen Beobachtern zufolge an der Aktion insgesamt beteiligt gewesen sein, dabei sind laut Polizei drei Hausbewohner vorläufig festgenommen worden.

von

„Wir haben nur einen Gerichtsbeschluss vollstreckt, dabei wurden Beamten mit Flaschen beworfen“, sagte die Polizei. Die Gerichtsvollzieherin habe nur mit Unterstützung der Einsatzkräfte die Räume betreten können. Richter hatten geurteilt, dass sich die Mietverträge der Bewohner nur auf die restlichen Wohnräume des Hauses erstreckten – die Erdgeschossräume sind den Bewohnern zuvor gekündigt worden. Sie kündigten für die kommenden Tagen Proteste an. Juristen bezweifelten am Dienstag, ob die Räumung in dieser Form hätte stattfinden müssen. Seit drei Jahren versuchen die slowakische Eigentümerfirma der Bödikerstraße 9 das Hausprojekt loszuwerden. Die Bewohner hofften zuletzt auf neue Verhandlungen, die Bezirksbürgermeister Franz Schulz (Grüne) moderieren sollte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben