Garagenbrand : Großeinsatz der Feuerwehr in Weißensee

Rauchwolke über Weißensee: 60 Feuerwehrleute mussten am Mittwochnachmittag einen Großbrand löschen. Auch die Straßenbahn war unterbrochen.

von
Foto: Tsp

In der Gartenstraße in Weißensee hat am Mittwochnachmittag ein Garagenkomplex gebrannt. Personen kamen nicht zu Schaden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr, aber das Gebäude sei auf einer Fläche von rund 400 Quadratmetern beschädigt, das Dach zum Teil eingestürzt. Rund 60 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Inzwischen ist der Brand unter Kontrolle, die Feuerwehr hat hauptsächlich mit Schaum gelöscht. Die angrenzenden Wohngebäude mussten nicht evakuiert werden, aber die Anwohner wurden aufgefordert, Türen und Fenster zu schließen. Die Gartenstraße war ab der Buschallee gesperrt, auch die Straßenbahn war unterbrochen.

Zur Brandursache sagte der Feuerwehrsprecher, dass sich in den Garagen kleinere Autobastel-Werkstätten befänden. Ein Mann, der dort arbeitete, nannte eine Verpuffung als Auslöser. In welchem Zusammenhang diese Verpuffung entstand, wollte der Mann aber dem Sprecher zufolge nicht sagen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar