Gasleck in Berlin-Spandau : Polizei evakuiert Mehrfamilienhaus vorübergehend

Am Dienstagmorgen musste ein Mehrfamilienhaus in der Spandauer Lynarstraße evakuiert werden. Bewohner hatten Gasgeruch wahrgenommen und die Polizei alarmiert. Grund war wohl ein technischer Defekt.

Um 8.20 Uhr am Dienstagmorgen bemerkten Bewohner des Hauses in der Lynarstraße in Hakenfelde Gasgeruch und riefen die Polizei. Diese evakuierte das Haus vorübergehend und sperrte die Straße in beide Richtungen. Durch einen technischen Defekt war im Keller Gas ausgetreten. Das Leck konnte jedoch schnell gefunden werden. Personen kamen nicht zu Schaden, teilte ein Polizeisprecher mit.

Gegen 9.30 Uhr wurde die Straße bereits wieder für den Verkehr freigegeben. Die Gründe für den technischen Defekt werden momentan von Fachleuten ermittelt, einen kriminellen Hintergrund schließt die Polizei nach bisherigem Ermittlungsstand aus. (Tsp.)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben