Gasleck in Mitte : Bewohner mussten Mietshaus verlassen

Wegen eines Gaslecks in einem Mietshaus war die Torstraße in Mitte am Mittwochnachmittag eine Stunde komplett gesperrt.

Die Feuerwehr war im Einsatz. (Symbolbild)
Die Feuerwehr war im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa

Gasalarm an der Torstraße in Mitte. Wegen eines Gaslecks in einem mehrstöckigen Mietshaus verbreitete sich dort am heutigen Mittwochnachmittag ab etwa 13.30 Uhr starker Gasgeruch. Herbeigeeilte Feuerwehrleute stellten fest, dass die Gasschwaden vermutlich aus dem Untergeschoss des Gebäudes kamen. Daraufhin mussten alle Bewohner das Haus zur Sicherheit verlassen, zusätzlich wurde die Torstraße vorübergehend komplett gesperrt. Danach lüftete die Feuerwehr das gesamte Gebäude, während Experten der Gasag nach dem undichten Gasrohr suchten und dieses abdichteten. Gegen 14.30 Uhr konnten die Hausbewohner nach Angaben der Feuerwehr wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

1 Kommentar

Neuester Kommentar