Gefährliche Unfälle : Mehrere Radfahrer schwer verletzt

Berlins Straßen sind gefährlich für Radfahrer. Am Dienstag gab es mehrere Verkehrsunfälle, bei denen Radler verletzt wurden - einer von ihnen lebensgefährlich.

Mit diesen weißen "Geisterrädern" erinnert der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) an bei Unfällen ums Leben gekommene Radfahrer.Weitere Bilder anzeigen
Foto: Henning Onken
04.04.2011 19:47Mit diesen weißen "Geisterrädern" erinnert der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) an bei Unfällen ums Leben gekommene...

Bei mehreren Radunfällen sind in Berlin am Dienstag Menschen verletzt worden. Beim wohl folgenschwersten Zusammenstoß einer Fußgängerin mit einem Radfahrer in Kreuzberg, wurde der 50-Jährige lebensgefährlich am Kopf verletzt. Wie eine Polizeisprecherin sagte, wollte die 51-jährige Fußgängerin um 16.50 Uhr den Kottbusser Damm überqueren. Dabei übersah sie den Radfahrer, der Richtung Hermannplatz unterwegs war. Beim Zusammenstoß erlitt sie eine Gehirnerschütterung und einen Nasenbeinbruch.

Gefahrenschwerpunkte für Berliner Radfahrer
Mit diesen weißen "Geisterrädern" erinnert der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) an bei Unfällen ums Leben gekommene Radfahrer.Weitere Bilder anzeigen
1 von 16Foto: Henning Onken
04.04.2011 19:47Mit diesen weißen "Geisterrädern" erinnert der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) an bei Unfällen ums Leben gekommene...

In Französisch Buchholz stießen zwei Radfahrer zusammen. Ein 52 Jahre alter Mann wollte auf der Berliner Straße den Radweg befahren und übersah einen 58-Jährigen, der schon dort fuhr. Nach dem Aufprall stürzten beide. Der 58-Jährige erlitt eine Gehirnerschütterung und brach sich das Schlüsselbein. Der 52-Jährige kam mit Abschürfungen und blauen Flecken davon.

Auch in Grunewald wurde ein Radfahrer schwer verletzt. Der Mann wollte nach Polizeiangaben in der Eichkampstraße einen Linienbus überholen und übersah dabei offenbar ein Auto. Der
Radfahrer kollidierte mit dem Wagen und wurde schwer am Kopf verletzt. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

(Tsp/dapd)

57 Kommentare

Neuester Kommentar