Gefährlicher Polizeieinsatz : Mann greift Paar und Polizisten an

Zunächst hat der Betrunkene in der Nacht zu Donnerstag ein Paar bedroht. Als die Polizei kam, tickte er aus: Einem Beamten schlug er mit einem Aschenbecher ins Gesicht. Am Ende stürzte er mit den Polizisten in ein Einkaufsregal.

von

An der Bushaltestelle Rathaus Steglitz fingen die Pöbeleien des 21-Jährigen an: Gegen 1.15 Uhr belästigte der Betrunkene zunächst ein Paar, das an der Haltestelle wartete. Die beiden flüchteten in ein nahe gelegenes Lokal und riefen dort die Polizei an. Doch der 21-Jährige setzte den beiden nach, zückte ein Spraydose und ein Feuerzeug und drohte, beide anzuzünden. Daraufhin wurde er aus dem Lokal geschmissen. Er ging zur gegenüberliegenden Tankstelle. Als die alarmierten Polizisten ihn dort entdeckten, wütete er weiter: Als sie ihn festnehmen wollten, griff er sich einen Glasaschenbecher und schlug ihn in das Gesicht eines Oberkommissars. Erst durch einen gezielten Faustschlag eines Beamten konnte der Mann überwältigt werden. Doch bei der Festnahme stürzte der Betrunkene dann mit den Polizeibeamten gemeinsam in ein Warenregal und verletzte sich durch Glassplitter am rechten Ohr. Die Polizei brachte den Mann in die Gefangenensammelstelle, wo ihm Blut abgenommen wurde. Doch auch hier gab der 21-Jährige keine Ruhe und wütete weiter: Er griff einen jungen Polizeiangestellten an, der sich eine Schürfwunde an der Hand zuzog. Gegen den Tatverdächtigen wird nun ermittelt.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben