Gesundbrunnen : Jugendliche verwüsten Imbiss

Mit Messern, Billardqueues und Stühlen bewaffnet zerstörten mehrere Jugendliche in der Nacht zum Freitag einen Grill in Gesundbrunnen. Außerdem attackierten sie drei Männer in dem Imbiss, einen 16-jährigen Tatverdächtigen nahm die Polizei fest.

BerlinNach einem Angriff auf drei Männer im Alter von 27, 34 und 36 Jahren in einem Grillimbiss in der Prinzenallee in Gesundbrunnen hat die Polizei in der vergangenen Nacht einen Tatverdächtigen im Alter von 16 Jahren festgenommen. Zeugen hielten den 16-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizeibeamten fest.

Nach den bisherigen Erkenntnissen hatten gegen 22:30 Uhr etwa zehn Jugendliche den Imbiss betreten. Sie zerstörten mit Messern und Billardqueues das Mobiliar und schlugen mit Stühlen die Fensterscheiben ein. Im weiteren Verlauf attackierten die Angreifer die drei im Imbiss anwesenden Männer. Anschließend flüchteten sie in Richtung Prinzenallee.

Inhaber kam mit Schnittverletzungen ins Krankenhaus

An der Kreuzung Prinzenallee Ecke Osloer Straße konnte ein 16-jähriger Tatverdächtiger von den alarmierten Polizisten festgenommen werden. Der 36-jährige Inhaber kam mit Schnittverletzungen an der linken Hand zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, die beiden anderen Männer konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Vor dem Imbiss sammelten sich zirka 30 Personen und behinderten die Polizei bei ihrer Arbeit. Weitere alarmierte Einsatzkräfte konnten die Lage vor Ort aber schnell beruhigen. Die Ermittlungen des Polizeilichen Staatschutzes wegen schweren Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung dauern an. (imo)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben