Gesundbrunnen : Mann bei Streiterei über Balkongerüst geschubst

Bei einem Streit unter Mietern eines Wohnhauses in Gesundbrunnen ist am Montagabend ein 38-Jähriger fünf Meter in die Tiefe geschubst worden. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Der 38-Jährige sei am Montagabend vom Balkongerüst einer Wohnung geschubst worden, teilte die Polizei mit. Er geriet offenbar im Laubengang, des Hauses in der Hochstraße in Streit mit einem anderen Hausbewohner im Alter von 48 Jahren.

In dessen Verlauf wurde der 38-Jährige von seinem Widersacher über die Brüstung gehoben und etwa fünf Meter in die Tiefe geschubst. Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr brachten den schwer Verletzten in ein Krankenhaus, wo er notoperiert werden musste. Während der Anzeigenaufnahme erschien angeblich der 48-Jährige und gab sich den Beamten gegenüber zu erkennen.

Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung kam er wieder auf freien Fuß. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (ho)

0 Kommentare

Neuester Kommentar