Gewalt : Erneut Übergriff auf Busfahrer

Ein 40-Jähriger Busfahrer wurde von einem Schwarzfahrer geschlagen. Der Täter konnte festgenommen werden, während der Busfahrer trotz Verletzung seinen Dienst beendete.

BerlinEin 20 Jähriger hat am Sonntag einen 40 Jahre alten Busfahrer der Berliner-Verkehrsbetriebe (BVG) geschlagen und ist kurze Zeit später festgenommen worden. Der 20-Jährige besaß keinen Fahrschein als er den Bus der Linie 120 am Weinbrennerweg in Wittenau benutzen wollte.

Als der Fahrer ihn nicht mitfahren lassen wollte, schlug er plötzlich zu, wie die Polizei mitteilte. Dabei wurde der 40-Jährige leicht verletzt, setzte seinen Dienst aber trotzdem fort. Der Täter konnte kurze Zeit später am S-Bahnhof Alt- Reinickendorf festgenommen werden. In den vergangenen Wochen ist es immer wieder zu Übergriffen auf Bus- oder Straßenbahnfahrer gekommen. (jg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben