Gewalt gegen Busfahrer : Busfahrer in Zehlendorf geschlagen

Der Mann stieg am Sonntagabend in Zehlendorf in einen Bus ein, ohne ein Ticket vorzuzeigen. Als der Fahrer ihn ansprach, schlug er zu. In Johannisthal wurde die Frontscheibe eines Busses eingeworfen.

BerlinUnbekannte Täter haben am Sonntagabend in Zehlendorf einen Busfahrer attackiert und in Johannistal einen Bus beschädigt. Wie die Polizei mitteilte, war ein Mann an der Haltestelle Teltower Damm in den Bus der Linie X10 eingestiegen, ohne eine Fahrkarte vorzuzeigen. Als ihn der 49-jährige Fahrer ansprach, schlug ihn der Fahrgast ins Gesicht und flüchtete in Richtung S-Bahnhof Zehlendorf.

Ein Bus der Linie 160 wurde in der Springbornstraße im Ortsteil Johannistal mit einem unbekannten Gegenstand beworfen. Dabei splitterte die Frontscheibe des Fahrzeugs. Der 55-jährige Fahrer und die Fahrgäste blieben unverletzt. Zeugen gaben an, nach dem Knall mehrere wegrennende Jugendliche gesehen zu haben. (svo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben