Gewalt gegen BVG-Personal : Zwei Busfahrer angegriffen

Erneut sind in Berlin Busfahrer von Fahrgästen attackiert worden. Ein Fahrer wurde ins Gesicht geschlagen, ein anderer Fahrer wurde mit Pfefferspray besprüht.

Zwei Busfahrer sind in der Nacht zu Sonntag in Berlin angegriffen worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde zunächst gegen 22.20 Uhr ein 48 Jahre alter Busfahrer von einem bislang unbekannten Täter ins Gesicht geschlagen. Der Busfahrer hatte den Mann aufgefordert, das Fahrzeug nicht mit seiner brennenden Zigarette zu betreten. Daraufhin schlug der Mann zu. Als zwei Fahrgäste drohten, ihn mit Reizgas zu besprühen, flüchtete der Täter. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ein weiterer Busfahrer wurde gegen 4:45 Uhr von einem Fahrgast angegriffen. Nachdem der 36-Jährige den Fahrgast nach einem Fahrschein gefragt hatte, sprühte dieser plötzlich mit Pfefferspray.

Dabei verfehlte er aber das Gesicht des Busfahrers. Der 20-jährige Fahrgast wurde von alarmierten Polizeibeamten vorübergehend festgenommen. Die Polizei ermittelt wegen Schwarzfahrens und gefährlicher Körperverletzung. (ddp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar