Gewalt im öffentlichen Nahverkehr : Betrunkene prügeln in der S-Bahn auf Fahrgäste ein

Wieder ist es zu einer Gewalttat im öffentlichen Nahverkehr gekommen: Offenbar grundlos schlugen zwei Betrunkene in einer S-Bahn auf mehrere Fahrgäste ein. Die Verdächtigen sind gefasst.

von

"Offenbar völlig grundlos", wie es bei der Bundespolizei hieß, schlugen die beiden stark betrunkenen Männer am Donnerstag gegen 13.40 Uhr in einer S-Bahn der Linie 7 zunächst auf ein älteres Ehepaar ein. Die Opfer konnten am S-Bahnhof Jannowitzbrücke aus dem Zug flüchten. Anschließend versetzten die Täter zwei weiteren Männern in der S-Bahn mehrere Faustschläge und versuchten sogar, eines der Opfer ins Gesicht zu treten. Der 56-Jährige konnte den Angriff jedoch mit seinen Armen noch rechtzeitig abwehren. Am Ostbahnhof, wo die Täter ausstiegen, alarmierte der 56-Jährige auf dem Bahnsteig Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn. Sie konnten die beiden Verdächtigen festhalten, bis die Polizei kam. Die mutmaßlichen Schläger – ein 26-jähriger Berliner und ein 27 Jahre alter Mann aus Lettland – sind bereits polizeibekannt. Gegen sie wird nun ermittelt. Der Lette wurde wegen seines aggressiven Verhaltens ins Polizeigewahrsam gebracht.

Autor

27 Kommentare

Neuester Kommentar