Gewalt : Stalker griff Frau mit Axt an - festgenommen

Wochenlang hatte er seine Ex-Freundin am Telefon terrorisiert, versucht in ihre Wohnung zu gelangen und sie sogar mit einer Axt angegriffen. Am Donnerstag wurde der Stalker festgenommen.

BerlinWegen Todesdrohungen gegen seine ehemalige Lebensgefährtin hat die Berliner Polizei am Donnerstag einen Stalker festgenommen. Die Frau hatte Anzeige erstattet, da ihr der 23-Jährige seit drei Wochen telefonisch nachstelle, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Auch hätte der Mann versucht, sich mit Gewalt Zutritt zur Wohnung der 27-Jährigen zu verschaffen. Der Stalker ist der Polizei bereits wegen Fällen von Gewalt- und Eigentumsdelikten sowie häuslicher Gewalt bekannt.

Der 23-Jährige gilt zudem als äußerst gewaltbereit: Vor zwei Monaten soll er seine Ex-Freundin bei einem Auslandsaufenthalt mit einer Axt angegriffen haben. Am Freitag wird nun der von der Polizei als Intensivtäter geführte Mann dem Haftrichter vorgeführt. Das beharrliche Nachstellen ist seit Inkrafttreten des "Anti-Stalking-Gesetzes" im April 2007 in Deutschland ein Straftatbestand, der mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren geahndet wird. Die Berliner Polizei verzeichnete im vergangenen Jahr 825 Fälle. (jg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben