Gewaltausbruch : Jugendlicher schlägt Fahrgast zusammen

Ein 17-Jähriger ist außer Rand und Band, randaliert in einem Berliner Linienbus. Als ein Fahrgast dem Treiben ein Ende setzen will, greift ihn der Jugendliche an.

BerlinBei einem Streit mit seiner Freundin verlor gestern Abend ein 17-Jähriger in einem Bus der Linie 41 in Neukölln offenbar völlig die Kontrolle. Er geriet so in Rage, dass er in der Sonnenallee versuchte, die mittlere Türe des Busses einzutreten, wie die Polizei mitteilte. Als ein 32-jähriger Fahrgast den Jugendlichen daraufhin ansprach, griff ihn dieser sofort an und schlug auf ihn ein.

Der Mann kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Der Jugendliche flüchtete, konnte jedoch wenig später festgenommen werden. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Erst am Dienstag hatte die Polizei in Treptow vier Jugendliche nach einem Angriff auf einen 30-Jährigen festgenommen. Der Mann hatte die 15- und 16-Jährigen auf dem S-Bahnhof Plänterwald beim Einschlagen einer Scheibe eines Imbisses beobachtet und angesprochen. (tsf/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben