Update

Giftmischer und K.o.-Tropfen : Frau auf Berliner Weihnachtsmarkt vergiftet? Polizei prüft neuen Fall

Hat der als "Giftmischer" auf Berliner Weihnachtsmärkten gesuchte Mann wieder zugeschlagen? Laut Polizei hat eine 32-Jährige Anzeige erstatte, weil ihr am Montag nach dem Glühweintrinken auf einem Markt in Prenzlauer Berg schlecht geworden sein soll.

von
Phantomzeichnung des gesuchten Täters.
Phantomzeichnung des gesuchten Täters.Zeichnung: Berliner Polizei

Eine 32-jährige Frau habe bei der Polizei angegeben, am Montag auf dem Weihnachtsmarkt an der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg drei Glühwein getrunken zu haben, hieß es bei der Polizei. Auf dem Heimweg sei ihr übel geworden und sie habe sich übergeben müssen. Nach eigenen Angaben soll sie auch an Bewusstseinsstörungen und Gedächtnisverlust gelitten haben. Die Frau war dann am Mittwoch zu einem Polizeiabschnitt gegangen und erstattete dort Anzeige. Bislang ist unklar, ob die Frau den Glühwein von einem Unbekannten annahm oder an einem Stand trank.

"Wir prüfen nun, ob der Frau etwas in den Glühwein beigemengt worden ist ", sagte ein Polizeisprecher. Nach Tagesspiegel-Informationen sei die 32-Jährige bislang noch nicht beim Arzt gewesen, so dass es schwierig sein werde, mögliche K.o.-Tropfen oder andere Betäubungsmittel im Nachhinein nachzuweisen. Auch sei sie nicht erreichbar gewesen für die zuständigen Ermittler.

Erst am Mittwoch hatte die Polizei erneut mit einem Phantombild vor einem Unbekannten gewarnt, der im vorigen Jahr Menschen auf einen Schnaps eingeladen hatte, der mit K.o.-Tropfen vergiftet war. Den Opfer war anschließend übel geworden, und sie hatten teilweise Bewusstseinsstörungen und Krampfanfälle. 13 mutmaßliche Opfer meldeten sich damals bei der Polizei.

Autor

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben