Görlitzer Park : Minderjähriger Drogendealer gefasst

Erneut hat die Polizei einen Minderjährigen im Görlitzer Park in Kreuzberg beim Drogenhandel erwischt. Am Freitag fassten Zivilbeamte während einer Razzia einen 15-Jährigen sowie vier weitere Tatverdächtige im Alter zwischen 18 und 33 Jahren.

Tanja Buntrock

Erst am Montag wurde ebenfalls beim Görlitzer Park ein zwölfjähriger Libanese erwischt, als er 150 Kügelchen mit Heroin verbuddelte. Die Fahnder fanden bei ihm 200 Euro Bargeld. Das Kind kam aus einem Zehlendorfer Jugendheim. Auch der 15- jährige Araber, dessen Staatsangehörigkeit nicht geklärt ist, ist ein Heimkind; er lebt in einer Einrichtung in Lichtenberg. Dorthin brachten ihn die Beamten zu seinem Betreuer. Der Jugendliche war der Polizei wegen Diebstahls bekannt.

Während des Einsatzes überprüften die Zivilpolizisten zwischen 14 und 20 Uhr mehr als ein Dutzend Leute. Dabei waren ihnen fünf Männer verdächtig vorgekommen, die offenbar mit Rauschgift handelten. Unter ihnen war der 15-Jährige, der Cannabis an Parkbesucher verkaufte. Die älteren Komplizen des Jugendlichen wurden nach Aufnahme ihrer Personalien wieder entlassen.

Szenekenner und Sozialarbeiter berichten, dass strafunmündige Kinderdealer keine Seltenheit sind: Sie würden von Erwachsenen als Kuriere eingesetzt und bekämen dafür ein kleines Taschengeld. Oder sie würden angelockt, indem ihnen Handys verkauft würden, für die sie dann die Schulden durch Dealerei abarbeiten müssen. Die Verantwortlichen in den beiden betroffenen Jugendheimen waren am Samstag nicht zu erreichen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben