Gropiusstadt : Fußgänger schwer verletzt, Autofahrer floh

Am Donnerstagnachmittag stürzte ein Mann beim Überqueren einer Straße. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und verletzte den am Boden Liegenden schwer.

Als ein 64-jähriger Fußgänger am Donnerstagnachmittag gegen 16:50 Uhr den Joachim-Gottschalk-Weg in Berlin-Gropiusstadt überqueren wollte, rutschte er auf der schneeglatten Fahrbahn aus und stürzte. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, fuhr den am Boden liegenden Mann an und verletzte ihn schwer, wie die Polizei am Freitagvormittag mitteilte. Nach dem Unfall half der Autofahrer dem Verletzten zwar auf die Beine, fuhr dann aber weiter, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Ein Zeuge, der den Vorgang beobachtet hatte, alarmierte die Polizei.

Der schwer verletzte 64-Jähirge wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Verkehrsdienst der Polizei hat die Ermittlungen übernommen. (Tso)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben