Großeinsatz : Brand in Pankower Industriegebiet

Die Feuerwehr rückte am Morgen aus, weil eine Bauschuttsortieranlage in der Prenzlauer Promenade brannte. Die Löscharbeiten dauern noch an. Verletzt wurde niemand. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar.

Tanja Buntrock

Wegen eines Brandes in einem Industriegebiet in Pankow ist die Feuerwehr seit Samstag früh im Großeinsatz. In der Prenzlauer Promenade brannte ein Bauschuttsortier- und Verwertungsanlage auf rund 4500 Quadratmetern. Der Grund für das Feuer ist noch unklar.

Der Alarmruf ging gegen 8.50 Uhr bei der Feuerwehr ein. Sie rückte mit rund 70 Brandbekämpfern  und schweren Sonderfahrzeugen an. Wegen der extrem starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner in den umliegenden Häusern gebeten, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten. Verletzt wurde laut Feuerwehr niemand. Während der Löscharbeiten, die am Nachmittag noch andauerten, war die Prenzlauer Promendade gesperrt.

Nur wenige hundert Meter entfernt vom Brandort befindet sich die Betriebszentrale der Deutschen Bahn in der Granitzstraße. Durch die Klimaanlage war Rauch in das Gebäude gelangt: Sechs Mitarbeiter der Bahn ließen sich von einem Notarzt "betreuen", wie ein Feuerwehrmann sagte. Verletzt waren die Beschäftigten jedoch nicht. Die Klimaanlage wurde ausgeschaltet. Der Bahnverkehr war laut Bundespolizei nicht beeinträchtigt. 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben