Großeinsatz : Brand zerstört Reifenlager in Schmöckwitz

Schon wieder ein Großbrand in Berlin: Am Mittwochabend bricht in einem Reifenlager in Berlin-Schmöckwitz ein Feuer aus. Die Rauchwolken sind kilometerweit zu sehen. Eine große Halle wird komplett zerstört.

Reifenlager
Feuerwehrleute bekämpfen den Brand im Berliner Reifenlager. -Foto: dpa

BerlinEin Brand in einem Reifenlager in Berlin-Schmöckwitz hat bei der Feuerwehr am Mittwochabend einen Großeinsatz ausgelöst. Das Feuer zerstörte eine 1000 Quadratmeter große Halle der Runderneuerungswerke GmbH am Adlergestell 708 völlig, wie die Feuerwehr mitteilte. Der um 19:11 Uhr gemeldete Großbrand war etwa drei Stunden später gelöscht. Personen wurden nicht verletzt. Brandursache und Schadenshöhe sind noch unbekannt. Etwa 20 Feuerwehrleute waren die Nacht über damit beschäftigt, kleinere Brandnester zu löschen.

Die dunklen Rauchwolken waren Kilometer weit in der Stadt zu sehen. Die Feuerwehr war insgesamt mit rund 55 Fahrzeugen und über 100 Einsatzkräften am Brandort. Den in Atemschutzanzügen und mit Spezialgerät angerückten Feuerwehrleuten gelang es nach kurzer Zeit, ein Übergreifen der Flammen auf eine weitere Halle zu verhindern.

Die Polizei hatte das Gebiet um den Brandort weiträumig abgesperrt. Auch das Adlergestell wurde vorübergehend für den Verkehr in beide Richtungen gesperrt. Um zu verhindern, dass Funken auf ein nahegelegenes Waldgebiet übergreifen, sind auch Feuerwehrkräfte aus Brandenburg im Einsatz.

In dem Lager hatte bereits Anfang Mai 2005 ein Brand einen der größten Feuerwehreinsätze Berlins in der Nachkriegszeit ausgelöst. Dabei waren auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern rund 20.000 Kubikmeter Altreifen in Brand geraten. (svo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar