Gühlen-Glienicke : Autofahrer bei Frontalzusammenstoß lebensgefährlich verletzt

Ein Autofahrer kollidierte am Freitagvormittag bei einem Überholmanöver mit einem entgegenkommenden Auto. Er selbst wurde lebensgefährlich verletzt, der andere Fahrer wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Wie schwer seine Verletzungen sind ist noch unklar.

Bei einem Überholmanöver auf einer Landstraße bei Gühlen-Glienicke (Ostprignitz-Ruppin) sind zwei Männer verletzt worden, einer von ihnen lebensgefährlich. Ein Autofahrer war ersten Erkenntnissen zufolge am Freitagvormittag mit seinem Wagen aus einer Kolonne ausgeschert, um diese zu überholen, wie die Polizei mitteilte. Dabei kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden Pkw. Der Unfallverursacher erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Die Rettungskräfte mussten ihn aus seinem Auto schneiden und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus bringen. Der Fahrer des entgegenkommenden Wagens klagte über Brustschmerzen und wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. Die komplett zerstörten Autos mussten mit einem Kran geborgen und abgeschleppt werden. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben