Hauptbahnhof in Berlin-Moabit : Betrunkene attackieren Sicherheitsmann

Zwei Betrunkene haben in der Nacht zu Sonntag im Kaiser's-Supermarkt herumgepöbelt. Als ein Sicherheitsmann einschritt, wurde er fremdenfeindlich beleidigt und angegriffen.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Der Übergriff ereignete sich laut Bundespolizei bereits in der Nacht zu Sonntag. Zwei Männer, 22 und 24 Jahre alt, hatten sich heftig betrunken und betraten gegen 23.15 Uhr den Kaiser's-Supermarkt im Hauptbahnhof. "Dort schrien sie herum und verhielten sich verbal aggressiv", heißt es im Polizeibericht. Ein Sicherheitsmann bekam die Pöbeleien mit und verlangte von den Männern, den Laden zu verlassen. Nun wurde er selbst zum Ziel.

Sicherheitsmann wehrte Tritt ab

Die Männer, beide aus Hohenschönhausen, bedrohten den 38-Jährigen und schmähten ihn mit fremdenfeindlichen Beleidigungen. Als das nicht verfing, griffen die Betrunkenen an und traten auf den Sicherheitsmann ein. Der Mann wehrte die Tritte aber ab. Er blieb unverletzt.

Derweil war die Bundespolizei alarmiert worden. Sie nahmen die Angreifer vorläufig fest und ließen sie einen Alkoholtest machen. Der eine hatte 1,25 Promille, der andere 1,32 Promille. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und Volksverhetzung.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben