Hellersdorf : Mann fährt in Haltestelle - Straßenbahnverkehr gestört

Ein 70-Jähriger ist am Donnerstagnachmittag mit seinem Auto in eine Straßenbahnhaltestelle in Hellersdorf gefahren. Der Tramverkehr war für eine halbe Stunde gestört.

Der Mann war auf der Zossener Straße in Richtung Landsberger Chaussee unterwegs, als er gegen 16.20 Uhr von der Fahrbahn abkam und das Geländer einer Haltestelle durchbrach, wie die Polizei mitteilte. Auf der anderen Seite der Haltestelle krachte er in den VW Golf einer 45-jährigen Frau, die dort wendete.

Der Autofahrer kam mit Kopfschmerzen und dem Verdacht auf innere Verletzungen ins Krankenhaus, die Frau klagte über Rückenschmerzen. An der Haltestelle wartende Personen wurden nicht verletzt. Der Verkehr auf den Linien 18 und der M6 war für eine halbe Stunde gestört, die Höhe des Sachschadens ist unklar. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben