Hellersdorf : Polizei holt fünf Kinder aus verdreckter Wohnung

Die Fälle von Kindesvernachlässigungen häufen sich: Nachdem bereits am Dienstag und Mittwoch neun Kinder aus verschmutzten Wohnungen gerettet wurden, erhöht sich die Zahl durch einen neuen Fall in Hellersdorf auf 14.

BerlinErneut hat die Berliner Polizei fünf Kinder aus einer verwahrlosten elterlichen Wohnung befreit. Die Kinder im Alter zwischen zwei und elf Jahren wurden am Donnerstag aus einer Wohnung in Hellersdorf gerettet. Ein Passant hatte die Beamten gerufen, nachdem ihm ein Junge aufgefallen war, der Gegenstände aus einer Wohnung im fünften Stock eines Hauses warf, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Gegen den 42-jährigen Vater und die 32-jährige Mutter ermittelt das Kommissariat für Delikte an Schutzbefohlenen.

In der Wohnung trafen die Beamten neben den Eltern vier weitere Kinder an. Die Räume waren den Angaben zufolge in einem verdreckten Zustand und nicht kindgerecht ausgestattet. Es gab weder Nahrungsmittel noch Kinderspielzeug. Die fünf Jungen, die zwei, vier, sechs, sieben und elf Jahre alt sind, wurden durch das Jugendamt untergebracht.

Am Dienstag und in der Nacht zum Mittwoch hatten die Ermittler innerhalb weniger Stunden neun Kinder aus vernachlässigten Wohnungen geholt beziehungsweise vor prügelnden Eltern in Sicherheit gebracht. (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar