Hennigsdorf (Oberhavel) : Beim Sprühen erwischt - von Mama an die Luft gesetzt

Zwei Graffitisprüher haben sich Freitagfrüh beim Besprühen einer Bahnbrücke in Hennigsdorf erwischen lassen. Einer der beiden bekam deswegen Ärger mit seiner Mutter.

von
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Die Männer im Alter von 19 und 21 Jahren hatten gegen 2 Uhr eine Bahnbrücke in Hennigsdorf (Landkreis Oberhavel in Brandenburg) auf einer Fläche von acht Quadratmetern besprüht. Sie wurden von Zivilfahnder beobachtet und festgenommen. Die mitgebrachten Sprühdosen wurden sichergestellt. In der Umgegend wurden laut Bundespolizei weitere Graffitis entdeckt, die mutmaßlich ebenfalls von den beiden Männern gesprüht wurden.

Gegen sie wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Der 19-Jährige war bereits einschlägig als Sprüher bekannt. Als seiner Mutter von der neuerlichen Festnahme erfuhr, platzte ihr offenbar der Kragen: "Enttäuscht über die Unbelehrbarkeit ihres Sohnes verwies die Mutter ihn im Anschluss aus der gemeinsamen Wohnung", hieß es bei der Bundespolizei. Auch der 21-Jährige wird bereits in der Polizeidatenbank geführt - allerdings nicht wegen Graffitischmierereien, sondern wegen anderer Delikte.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar