Hohenschönhausen : 30-Jährige vor den Augen des Kindes erstochen

Nach dem tödlichen Messerangriff auf eine 30-jährige Mutter muss sich der ehemalige Lebensgefährte vor dem Landgericht verantworten. Augrund einer Zwangsstörung wurde der Täter zunächst in der Gerichtspsychiatrie untergebracht.

von

Nach dem tödlichen Messerangriff auf eine 30-jährige Mutter muss sich der ehemalige Lebensgefährte vor dem Landgericht verantworten. Der 33-jährige Jean B. soll am 23. Dezember 2010 acht Mal zugestochen haben – vor den Augen der gemeinsamen zweijährigen Tochter. Die Frau starb noch am Tatort in einem Haus in Hohenschönhausen.

Es soll zum Streit gekommen sein, weil die Mutter über Weihnachten mit dem Kind verreisen wollte. Nachbarn hatten laute Schreie aus der Wohnung der Frau gehört und die Polizei gerufen. Beamte fanden sie schwer verletzt im Hausflur, doch jede Hilfe kam zu spät. Kaufmann B. wurde kurz darauf verhaftet.

Augrund einer Zwangsstörung wurde er zunächst in der Gerichtspsychiatrie untergebracht. Er will am Mittwoch aussagen.

1 Kommentar

Neuester Kommentar