Homophober Übergriff in Berlin-Schöneberg : Zwei Männer beleidigt und geschlagen

Zwei Männer sind am frühen Sonntagmorgen auf offener Straße homophob beleidigt und verprügelt worden. Die drei Schläger wurden kurz darauf in der Nähe des Tatorts festgenommen.

von

Gegen 4.30 Uhr waren die beiden Männer im Alter von 36 und 47 Jahren zu Fuß in der Martin-Luther-Straße unterwegs, als ihnen eine Gruppe von vier Männern entgegenkam. Als die beiden Männer die Gruppe passieren wollten, wurde dem 36-Jährigen von einem Mitglied der Gruppe die Bierflasche aus der Hand geschlagen.

Daraus ergab sich ein verbaler Streit, bei dem die beiden Männer von den Mitgliedern der Gruppe homophob beleidigt wurden. Dann fingen drei der vier Männer aus der Gruppe an, auf den 47-Jährigen einzuschlagen und einzutreten. Kurze Zeit später wurden die Schläger im Alter zwischen 24 und 25 Jahren in der Nähe des Tatorts festgenommen. Der 47-Jährige wurde leicht verletzt, verzichtete aber darauf, ins Krankenhaus gebracht zu werden. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar