Update

Ibis-Budget in Berlin-Kreuzberg : SEK-Einsatz im Hotel: Mann weg, Waffe da

Ein Mann mit Schusswaffe war am Montag in einem Hotel in Kreuzberg gesehen worden. Als das SEK anrückte, war er verschwunden.

von
Die gesperrte Anhalter Straße in Berlin-Kreuzberg. Im Hintergrund der bereitgestellte Rettungswagen der Feuerwehr, der nicht gebraucht wurde.
Die gesperrte Anhalter Straße in Berlin-Kreuzberg. Im Hintergrund der bereitgestellte Rettungswagen der Feuerwehr, der nicht...Foto: Bodo Straub

Großeinsatz der Polizei in Kreuzberg: Im Ibis-Budget-Hotel in der Anhalter Straße hatte eine Angestellte am Montagmittag einen Mann mit Schusswaffe in der Hand in seinem Zimmer gesehen. Sie fühlte sich bedroht und rief die Polizei, auch weil der Gast ihr schon zuvor aufgefallen war. Die Beamten sperrten die Anhalter Straße ab und forderten Rettungskräfte der Feuerwehr an.

Das Spezialeinsatzkommando (SEK) rückte aus. Anders als zunächst von der Polizei mitgeteilt, konnten die Beamten den Mann nicht in seinem Zimmer überwältigen - denn als sie ins Zimmer kamen, war er nicht da. Nur die Waffe, offenbar eine Soft Air, lag da. Der Mann dagegen ist bislang verschwunden. Die näheren Hintergründe sind noch unklar.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar