ICE-Betriebswerk Rummelsburg : Elfjähriges Kind stürzt bei Familienfest von Plattform

Am Samstagnachmittag ist ein elfjähriger Junge bei einem Familienfest im ICE-Betriebswerk Rummelsburg von einer Plattform gestürzt. Ein Rettungshubschrauber brachte das Kind ins Krankenhaus.

von und

Ein elfjähriger Junge ist am Samstagnachmittag bei einer Führung durch das ICE-Betriebswerk Rummelsburg von einem etwa zwei Meter hohen Laufsteg gestürzt. Das Kind wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht, es soll aber laut Bahnpolizei nicht schwer verletzt sein.

Nach Angaben der Bahn ereignete sich der Unfall während eines Familienfestes für die Mitarbeiter des Betriebswerkes. Dabei habe man auch Führungen durch Werkstätten und Reparaturhallen veranstaltet. Als der Junge mit einer Gruppe gegen 15.40 Uhr auf einem aufgebockten Arbeitssteg stand, sei er aus noch ungeklärten Gründen abgerutscht und zu Boden gefallen.

Vom Steg aus können die Monteure erhöhte Bereiche der ICE-Waggons- und Züge erreichen. Insgesamt lassen sich die Züge auf vier Ebenen inspizieren, von den Rädern bis zum Stromabnehmer. Im ICE-Betriebswerk Rummelsburg machen mehr als 200 Beschäftigte pro Woche rund 600 Züge wieder startklar.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar