Update

Im Schaufenster stecken geblieben : Räuber rasten mit Auto ins Pfandleihhaus

Eine Gruppe von Räubern ist am Donnerstag mit einem Auto früh frontal in die Schaufensterscheibe eines Pfandleihhauses in Mitte gefahren. Sie wollten sich so Zutritt zu dem Laden verschaffen - allerdings ohne Erfolg.

von

Mehrere Passanten haben gegen fünf Uhr früh die Polizei über den Notruf alarmiert, weil sie sahen, wie drei bis vier Männer versuchten, die Schaufensterscheibe eines Pfandleihhauses in der Friedrich- Ecke Dorotheenstraße zu zerstören. Dazu waren sie mit einem gestohlenen, schwarzen Mercedes und falschen Kennzeichen frontal gegen das Schaufenster gerast. Das Auto blieb in dem Fenster stecken. Danach versuchten die Männer mit Hammern die Scheibe zu zerstören, um in den Laden einzudringen. Allerdings scheiterten sie und flüchteten daraufhin mit einem silbernen Mercedes, dessen Kennzeichen offenbar ebenfalls zuvor gestohlen worden waren. Die Polizei untersuchte den stecken gebliebenen Mercedes und den Rest des Tatorts auf DNA- und weiteren Spuren. Die Ermittlungen dauern an.

 

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben