In Berlin- Charlottenburg : Auto angezündet - Feuerwehrmann verletzt

Am frühen Morgen brannte ein Mercedes in der Knesebeckstraße. Beim Löschen wurde ein Feuerwehrmann angefahren.

Immer wieder brennen in Berlin Autos. (Symbolbild) Foto: imago stock&people
Immer wieder brennen in Berlin Autos. (Symbolbild)Foto: imago stock&people

Ein Mercedes ist am frühen Morgen in Charlottenburg angezündet worden. Die Feuerwehr löschte den Brand, es entstand nach Polizeiangaben aber trotzdem ein Totalschaden. Das Auto stand in der Knesebeckstraße. Ein Anrufer meldete gegen 3 Uhr das Feuer. Während der Löscharbeiten kam es zu einem Unfall mit Fahrerflucht. Ein Feuerwehrmann wurde laut Polizei von einem vorbeifahrenden Auto angefahren und dabei leicht an beiden Beinen verletzt. Der Autofahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Polizisten verfolgten ihn und stellten den 52-jährigen Fahrer in der Lietzenburger Straße. Gegen ihn wird nun wegen Fahrerflucht ermittelt. Die Ermittlungen wegen des offenbar angezündeten Mercedes hat ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes übernommen.

3 Kommentare

Neuester Kommentar