In Berlin-Wedding : Schuss ins Bein - aber keine Strafanzeige

Ein Mann kam mit einer Schussverletzung ins Virchow-Klinikum, doch bei der Polizei hatte er sich nicht gemeldet.

Foto: dpa/Patrick Pleul

Die Notaufnahme im Virchow-Klinikum verarztete in der Nacht einen Mann mit einer Schussverletzung am Oberschenkel. Wie die Polizei mitteilte, erschien der 35-Jährige in Begleitung von mehreren Bekannten gegen 0.45 Uhr in der Klinik am Augustenburger Platz in Wedding. Die Krankenhausmitarbeiter alarmierten am Morgen die Polizei.

Wie es zu der Verletzung kam, wird jetzt ermittelt. Der Mann selbst hatte offenbar keine Anzeige erstattet. Kurz bevor der 35-Jährige ins Krankenhaus kam, gab es in einem Lokal in der Müllerstraße, Ecke Triftstraße "einen lauten Knall". 30 Personen hatten sich laut Polizei vor dem Lokal versammelt. Als kurz nach dem Knall Beamte einer Einsatzhundertschaft eintrafen, hätten sie keine Straftat feststellen können, hieß es.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben