In Reinickendorf : Unbekannter überfällt Tankstelle

Mit einer Schusswaffe betrat ein Mann eine Tankstelle in Wittenau und bedrohte einen Angestellten. Anschließend floh er mit Bargeld.

von
Die Polizei war vor Ort. (Symbolbild)
Die Polizei war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Ein unbekannter Mann hat am Montagabend eine Tankstelle in Wittenau überfallen. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann, bekleidet mit Basecap und Kapuzenpullover, gegen 21 Uhr die Tankstelle in der Oranienburger Straße betreten. Bewaffnet mit einer Schusswaffe bedrohte er den 38-jährigen Angestellten und forderte Geld aus der Kasse. Nachdem der Räuber das verlangte Geld bekommen hatte, flüchtete er. Der Angestellte und ein anwesender Kunde blieben unverletzt. Das Raubkommissariat übernahm die Ermittlungen.

Tankstellen sind beliebtes Ziel für Räuber

In den letzten Monaten sind immer wieder Tankstellen überfallen worden. Ende September hatten Unbekannte eine Tankstelle in Kreuzberg überfallen. Einen Monat zuvor hatten drei Männer in Spandau eine Tankstelle mit einer Pistole und einem Elektoschockgerät überfallen. Wieder einen Monat vorher, Ende Juli, hatte ein Unbekannter bei einem Tankstellenüberfall nicht nur Bargeld und Zigaretten erbeutet, sondern auch Tiefkühlpizza mitgenommen.

In der Polizeilichen Kriminalstatistik der Berliner Polizei wird allerdings aufgeführt, dass die Zahl der Raubüberfälle auf Tankstellen von 44 Fällen im Jahr 2014 auf 34 Fälle im Jahr 2015 abgenommen hat. Fallzahlen für das laufende Jahr veröffentlich man aber nicht, hieß es bei der Polizei.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben