In Tempelhofer Mietshaus : SEK hebt Waffenwerkstatt aus

Am Dienstagabend rückte die Polizei mit einem Spezialeinsatzkommando zu einem Großeinsatz nahe dem U-Bahnhof Alt-Tempelhof aus. Die Beamten nahmen in der Felixstraße einen 41 Jahre alten Mann fest, der in seiner Wohnung eine Waffenwerkstatt angelegt hatte.

André Görke

Gefunden wurden Munition, Schwarzpulver, Hülsen, zwei Pistolen; eine davon war geladen. Das SEK überwältigte den Mann und nahm ihn fest. Der 41-Jährige, der schon in der Vergangenheit der Polizei aufgefallen sein soll, gilt als gewalttätig und "psychisch krank", so ein Polizeisprecher. "Er befindet sich nun in psychiatrischer Behandlung."

 

Da die Polizei zudem zwei Gasflaschen in der Wohnung des Mannes fand, wurden zwei Mietshäuser mit 18 Wohnungen vorsichtshalber am Abend evakuiert. Sprengstoffexperten gaben jedoch Entwarnung: Die Lage sei sicher.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben