Jugendgewalt : 146 Berliner Schulen kooperieren mit der Polizei

Die Zusammenarbeit von Berliner Schulen und der Polizei hat sich nach Auffassung von Polizeipräsident Dieter Glietsch bewährt. Jetzt möchte er noch mehr Schulen für das Projekt gewinnen.

BerlinIn Berlin arbeitet eine steigende Anzahl von Schulen mit der Polizei zusammen. Aktuell gebe es 146 Kooperationsvereinbarungen, sagte Berlins Polizeipräsident Dieter Glietsch. Die Zusammenarbeit habe sich in den vergangenen sechs Jahren um ein Vielfaches verstärkt. In Neukölln gibt es dem Polizeichef zufolge derzeit 49 Schulkooperationen. Anfang 2007 waren es noch drei. Seinen Worten nach reichen die vereinbarten Kooperationen von Unterrichtsveranstaltungen zur Gewaltprävention bis hin zur Beteiligung an Fallkonferenzen zur Krisenintervention im Einzelfall.

Der Polizeipräsident erneuerte sein Angebot an alle Schulen in der Stadt, bei Gewaltproblemen gemeinsam mit der Polizei Lösungen zu erarbeiten. Seine Behörde werde jeder Schule die Hilfestellung geben, die nötig sei, um die Sicherheit zu gewährleisten. Möglich sei etwa, dass die Polizei ihre Präsenz über das übliche Maß hinaus erhöhe, um zum Beispiel eine konkrete Gewaltproblematik mit Schulfremden zu lösen. Bisher nimmt nicht jede Schule diese Hilfe der Polizei in Anspruch.

Glietsch: Kooperationen erfolgreich

Nach Auffassung des Polizeipräsidenten hat sich diese Art der Kooperation bewährt. Bundesweit habe es bei Jugendgewalt in den vergangenen zehn Jahren eine Zunahme um etwa 37 Prozent gegeben. In Berlin sei das Niveau zwar immer noch zu hoch, aber seit einem Jahrzehnt in etwa gleich geblieben. Dieses sei unter anderem auf die intensive Gewaltprävention zusammen mit Partnern, aber auch auf die konsequente Strafverfolgung zurückzuführen.

Der Bezirk Neukölln lässt zudem seit Dezember letzten Jahres 13 staatliche Schulen von einem privaten Wachdienst bewachen, um Gewalt durch Schulfremde auf dem Pausenhof zu verhindern. Zum kommenden Schuljahr soll das bundesweit einmalige Pilotprojekt ausgeweitet werden. (jg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben