Jugendkriminalität : Randale im Lebensmittelmarkt - neun Festnahmen

Neun Jugendliche sind in einen Lebensmittelmarkt eingebrochen, um Alkohol zu klauen. Nun wird wegen besonders schwerem Ladenfriedensbruch und schwerem räuberischen Diebstahl gegen sie ermittelt.

BerlinNeun junge Frauen und Männer sind in der Nacht zum Sonntag wegen Randale in einem Lebensmittelmarkt in Mitte festgenommen worden. Sie hatten zunächst Alkohol stehlen wollen, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Als die Jugendlichen darauf angesprochen wurden, hätten sie zwei Angestellte des Geschäfts angegriffen und leicht verletzt. Der Staatsschutz ermittelt gegen die 15- bis 23-Jährigen wegen besonders schweren Landfriedensbruch und schweren räuberischen Diebstahls.

Gegen Mitternacht hatte der 20-jährige Ladendetektiv des Geschäfts in der Annenstraße den Angaben zufolge bemerkt, wie einige der Jugendlichen Getränke in ihre Jacken steckten. Bereits an der Kasse, als sie nur einige der Getränke bezahlen wollten, sei es zu kleineren Rangeleien zwischen einer 19-jährigen Kassiererin und der Gruppe gekommen.

Als der Detektiv die jungen Leute auf den Diebstahl ansprach, hätten diese die beiden Angestellten angegriffen, Bierflaschen nach ihnen geworfen und sie mit Reizgas besprüht. Bei der Flucht aus dem Geschäft warfen sie weitere Flaschen und beschädigten dabei eine Türscheibe. Polizeibeamte nahmen sie noch in der Nähe des Markts fest. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben